Harald C. Lössl – Vita

Harald C. Lössl beschäftigt sich seit den siebziger Jahren mit Kunst und Design. Schon damals entstanden außergewöhnliche Möbelstücke wie Sofas aus Coca-Cola-Dosen und futuristische Lichtobjekte aus Acrylglas, die er in seiner eigenen Galerie in der Münchner Kaulbachstraße ausstellte.

Klicken Sie auf eines der Bilder für die Ansicht des Bildes in voller Größe:

Neben seiner Tätigkeit als Objekteinrichter widmete er sich in den 90er Jahren weiterhin dem Lichtdesign und entwickelte originelle Augen-Leuchten, die bei zahlreichen Ausstellungen großen Anklang fanden.

Seit 1999 lebt Lössl in Obing. Hier entwickelte er eine innovative Technik, mit der er vielfältige Lichtobjekte kreiert. Diese sind nicht nur als Leuchten ein Blickfang, sondern projizieren außerdem farbige wandfüllende Lichtgemälde auf den Hintergrund. Parallel widmet sich Lössl der künstlerischen Fotografie.

2012 präsentierte Harald C. Lössl seine Werke im Neubau des „Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst“ in München anlässlich der ersten von „bayern design“ veranstalteten „Munich Creative Business Week“.

Harald C. Lössl

Der Künstler in seinem Element